Voller Einsatz in ganz Schleswig-Holstein

Liebe Bargteheider*innen,

unsere Stadt ist vielfältig, bunt und lebensfroh.

In Bargteheide leben z.B. Menschen verschiedener Generationen, mit verschiedenen politischen Einstellungen, mit vielen verschiedenen Sprachen sowie Menschen mit verschiedener Herkunft.

Mir ist aufgefallen, dass nicht alle Bevölkerungsgruppen repräsentiert werden. So z.B. der Anteil an Menschen mit Migrationshintergrund.

Seit Dezember 2018 gehöre ich auch dem Landesvorstand der Arbeitsgruppe Migration & Vielfalt der SPD Schleswig-Holstein an.
Hier kann ich ganz konkret dazu beitragen, dass Bargteheide auch landesweit war genommen wird und u.a. folgende Themen Anklang finden:

  • Das vielfältige Zusammenleben sowie die Teilhabe von Menschen mit Einwanderungsgeschichte zu fördern.
  • Impulse zur Weiterentwicklung für Vielfalt und Teilhabe zu geben und diese als Schwerpunkte zu verankern.
  • Einen Dialog und Austausch unserer Ziele mit Verbänden und Selbstorganisationen von Migranten zu pflegen.
  • Menschen mit Migrationshintergrund, wie ich es einer bin, für unsere sozialdemokratischen Werte zu gewinnen.

In Stormarn leben (Stand: 31.12.17) über 18.000 Personen mit Migrationshintergrund. Dies ist keine geringe Anzahl.
Doch ausgerechnet in der Politik gibt es bislang nur wenige Menschen mit Migrationsgeschichte.
Dies zeigt sich leider auch am Beispiel der Bargteheider Stadtvertretung.
Daher ist es sehr wichtig auch die politischen Interessen und Forderungen der Migranten zu vertreten.

Der damalige Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) sagte einmal: „Wir sind kein Einwanderungsland, und wir können es auch nicht werden“.
Diese Zeiten haben sich selbstverständlich gebessert und die CDU hat bestimmt eingesehen, dass diese Worte heute nicht mehr zutreffen.
Jedoch müssen wir uns auch heute noch mit vielen Vorurteilen herumschlagen und bekommen im alltäglichen Leben nicht immer die gleichen Möglichkeiten und Chancen geboten.
Dies darf in unserer heutigen Gesellschaft nicht mehr passieren!

Dennoch gibt es auch Erfolgsmeldungen:
Mit Aydan Özoguz (SPD) hatten wir von 2013-2018 unsere erste Staatsministerin mit Migrationshintergrund.
Am 30. März kandidiert auf dem Landesparteitag der Schleswig-Holsteinischen SPD Serpil Midyatli als unsere Landesvorsitzende.

Auch ich möchte mich wie Frau Özoguz und Frau Midyatli einsetzen, die Vorurteile endlich zu beenden und mich für ein friedliches Zusammensein einsetzen. Nicht nur in Bargteheide sondern in ganz Schleswig-Holstein.
Über Ihre Unterstützung würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank und Liebe Grüße

Mehmet Dalkilinc

(Vorsitzender & Stadtvertreter der SPD Bargteheide)

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld