Stadt ist gefordert Vielfalt in Bargteheide zu erhalten

Seit Wochen ist das Kleine Theater wieder in aller Munde, denn es herrscht nach wie vor Unfrieden, in der über Bargteheide hinaus bekannten Kultureinrichtung.
Nachdem das Kleine Theater im letzten Jahr eine Generalüberholung erfuhr, kehrte doch leider keine neue Ruhe ein.
Heute wie auch damals ging es vor allem um Streitigkeiten über Saalbelegungen, unklare Vertragsverhältnisse und unzureichende Kommunikation zwischen Stadt und Pächter.
Vielfach hat die SPD versucht diese Probleme durch Gespräche und Engagement zu befrieden, doch immer wieder entbrannte an neuer Stelle der Streit.

Im zurückliegenden Haupt- und Sozialausschuss setzten SPD und Grüne das Thema auf die Agenda, um Schwung in die verfahrene Situation zu bringen und alles Mögliche zu tun, um den renommierten und langjährig engagierten Kinobetreiber Hans-Peter Jansen doch noch in Bargteheide halten zu können.
Aus Sicht der SPD-Fraktion machten wir deutlich, wie sehr uns an einem hochwertigen Programmkino gelegen ist.
Wir haben uns für eine befristete Verlängerung des Vertrages mit Herrn Jansen und für eine einvernehmliche Verhandlungslösung durch die Stadt Bargteheide als Verpächter eingesetzt.
Die SPD vertraut lieber auf Bewährtes statt auf einer ungewissen Zukunft mit Kinobetreibern, die gegebenenfalls bereits nach wenigen Jahren aus reinen Wirtschaftlichkeitsgründen wieder von dannen ziehen.
Leider gab es für unsere Position im Ausschuss keine Mehrheit.

Die Verwaltung ist nun gefordert, Ordnung in das Chaos zu bringen und durch den noch auszuarbeitenden künftigen Vertrag für Pächter klarere Regelungen auszuarbeiten als es die momentanen Dokumente hergeben.
Auch innerhalb der Arbeitsgruppe Kultur wird die Politik gemeinsam mit Verwaltung und Pächtern versuchen die momentane Situation zu entzerren und eine für Alle zufriedenstellende Lösung zu entwickeln.
Die Bürgermeisterin muss dieses Thema zur Chefinnensache machen und sehr zeitnah eine Lösung präsentieren.
Die SPD wird sich auch künftig mit aller Kraft dafür einsetzen, dass in Bargteheide eine breite kulturelle Landschaft bestehen bleibt und das Kleine Theater von mehr als nur einer Säule getragen wird.
Die kommenden Wochen werden zeigen ob diese Bemühungen Erfolg haben werden und für wen der Kinoprojektor weiterhin seinen Dienst im Kleinen Theater verrichten wird.

Peter Beckendorf
Stellvertretender Fraktionsvorsitzender

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld